1. & 2.09.2017
Ticket kaufen

†Über WiB

Wallesau ist Blau

Was vor langer Zeit als reine Geburtstagsparty startete, hat sich über die Jahre hinweg zu einem recht anschaulichen Open Air entwickelt. In der Region fest verwurzelt, ist heute die Musikinitiative Wallesau e.V. für die Planung und Durchführung verantwortlich. Um eine lebendige Band- und Musikkultur im Landkreis zu fördern, setzten wir zum größten Teil auf Gruppen aus der näheren Region. Sehr gerne Nachwuchsbands, die erste Live-Erfahrungen auf einem Festival sammeln möchten.

Line-Up 2017

Freitag 01.09.2017

  • Open Doors
    17:30 Uhr
  • Endlich Schlechte Musik
    18:30 bis 19:15 Uhr
  • The Art Of
    19:45 bis 20:30 Uhr
  • need2destroy
    21:00 bis 22:00 Uhr
  • Driptorch
    22:30 bis 23:15 Uhr
  • Filistine
    23:45 Uhr

Samstag 02.09.2017

  • DAS KNÜPPELFRÜHSTÜCK (freier Eintritt)
    (Weißwurst, Bier und Knüppelmusik im Zelt)
    10:00 bis 14:00 Uhr
  • Blut und Tod
    11:00 Uhr
  • Open Doors:
    15:30 Uhr
  • Promt!
    16:45 bis 17:30 Uhr
  • Knockout Concept
    18:00 bis 18:45 Uhr
  • Shark Tank
    19:15 bis 20:00 Uhr
  • Resist the Ocean
    20:30 bis 21:15 Uhr
  • Stonem
    21:45 bis 22:30 Uhr
  • Turbobier
    23:00 bis 00:30 Uhr
  • This is Rapid
    01:00 Uhr

Bands

Line-Up für 2017

  • TURBOBIER

    Österreichs ultimative Rockband TURBOBIER verkündet die Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „Das Neue Festament“ (VÖ: 27.1.2017, Pogo’s Empire / Hoanzl / Broken Silence). Und das nicht irgendwie, sondern mit einem ganz lauten Korkenknall. Die Amadeus-Award-Gewinner aus Wien-Simmering, die bisher den „Irokesentango“ tanzten - so betitelten sie ihr Debütalbum - befinden sich nun auf einem Kreuzzug der bandeigenen Religion, (kurz) der „Bieristischen Glaubensgemeinschaft“. So verwandelt das Quartett nicht nur Radler in richtiges Bier -NEIN! - auch Ungläubige oder "mit sich Hadernde" werden von Glaubensführer Marco Pogo in ein besseres bzw. fetteres Leben geleitet. "Das Neue Festament" stieg auf Platz 1 der Österreichischen Albumcharts ein.

    An 365 Tagen im Jahr feiert TURBOBIER auf "Das Neue Festament" eine mehr als ausufernde Party und schwört dabei auf "Die heilige Bierbel". Als Weltrekordhalter im Massen-Dosenstechen und erfolgreiche Parteiführer der BPÖ (Bierpartei Österreichs) kennt man sich mit dem Feiern richtig aus, und weiß besser als alle anderen, wann man nicht mehr aufhören sollte. Ganz generell gilt wie immer das Band-Credo: Gib Arbeit keine Chance!

    „Das Neue Festament“ ist ein actiongeladener Roman und lässt für die Zukunft keine Sekunde mehr Arbeit zu.

    Und in welch’ andrem Dialekt - wenn nicht dem Wienerischen - lässt es sich so schön über's Tschechern, Drangln, Biaschtln und Tachinieren singen?

    Um den TURBOBIER-Jüngern und Jüngerinnen die Möglichkeit des gemeinsamen Gebetes (oder besser gesagt: einer ausgelassenen Feier) zu geben, begibt sich die Band im Jahr 2017 auf ausgedehnte Tour.

    In Ewigkeit - Bier!

  • THE ART OF

    The Art Of... besteht aus vier Musikern aus dem Raum Allersberg und Lauf. Klassischerweise setzen sie auf die Grundbesetzung der Rockband: Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug.

    Entstanden ist die Band vor ca. 6 Jahren... Anfangs noch zu dritt nahm das Projekt immer mehr Gestalt an. Seit Februar 2014 ist die Besetzung mit vier Musikern nun komplett.

    Musikalisch wird die volle Bandbreite genutzt: Von gefühlvollen Balladen mit Feuerzeugflair bis hin zu rotzigem Punk und Rock.

    Die Songs werden selbst geschrieben und zusammen verfeinert. Hin und wieder schleicht sich bei guter Stimmung auch mal ein Cover ein - hier gilt die Devise: Impro ist alles

  • Rapid

    Wer die Jungs nicht kennt, war vermutlich noch nicht auf dem Wallesau ist Blau Open Air. Egal wie, das sind beides Zustände die dringend geändert werden müssen.

    Mit ihren treibenden Ska, Punk, Balkan, Latin und noch vielen mehr Beats bringen sie jede Festivalbühne zum Beben und jeden Gast zum Tanzen. Versprochen. Sie sind sozusagen schon Dauergäste auf dem WiB und haben sich über die letzten Jahre absolut zu Recht in die Herzen unserer Zuhörer gespielt und werden das auch dieses Jahr wieder gerne unter Beweis stellen.

  • Stonem

    Bestehend aus Dominik Martin (Vocals), Johnny O´Hara (E-Gitarre), Kevin Pöllmann (E-Gitarre), Roley McGallagher (Bassgitarre) und Christian Schichtl (Schlagzeug), wurde STONEM im Jahr 2014 gegründet.

    Bereits im Jahr nach der Gründung erschien mit „Wasted“, das erste full lengh Album der Gruppe, welches auch ein Cover des Songs Freestyler der Bomfunk MC´s enthielt.

    Das Folgealbum „Reset“ erschien am 17. Februar 2017 in Eigenregie und wurde von Pitchback Studios, die schon u.a. mit Eskimo Callboy, Any Given Day oder August Burns Red gearbeitet haben, gemixt und gemastered.

    Im März und April 2017 begleiteten Stonem dann prompt die Band Annisokay als Tour Support auf ihrer Devil May Care Europatour. Weitere bisherige Höhepunkte stellen einige Festivals, sowie das Traffic Jam Open Air 2017, dar.

  • SHARK TANK

    "Ein Haifischbecken aus dem man so schnell nicht wieder raus kommt!
    Mächtige Breakdowns reißen dich in die Tiefe, treibende Riffs packen dich wie Haie und zerren dich hin und her. Trotzdem schimmert immer wieder etwas Licht durch die Wasseroberfläche und klare Klänge wiegen dich in der Hoffnung, dass es einen Ausweg gibt."

    Shark Tank ist eine Post-Hardcore/Metalcore Band aus Hersbruck im Nürnberger Land die 2013 von Axel Schuhmann, Philipp Pickel, Gökan Sahiner, Martin Grad und Martin Kiesewetter gegründet wurde.

    Im Laufe ihrer illustren Karriere haben sie von kleineren Clubs über große Festivalbühnen wie zum Beispiel auf dem Taubertal Festival oder dem französischen Hellfest so ziemlich alles bespielt was nicht bei drei auf dem Baum war und dabei ihre brachialen Live Qualitäten ein ums andere Mal unter Beweis gestellt.

  • RESIST THE OCEAN

    Mit ihrer charakterstarken Mischung aus melodischen Hardcore, Metalcore, und Punkeinflüssen, reihen sich die Nordbayerischen Resist the Ocean ins Fahrwasser erfolgreicher Acts wie Parkway Drive oder den Landsleuten von Caliban oder Haeven Shall Burn ein. Das neue Album haben sie auch im Gepäck und für die Releasetour hat man sich etwas Abgefahrenes einfallen lassen:

    Ihr Routing wird die Form eines Pentagramms ergeben - " So ein paar Bier waren zugegebenermaßen dabei, als uns das eingefallen ist" - so die Band. " Das da am Ende ein Pentagramm herauskommt, sieht halt schon verdammt schick aus!"

  • need2destroy

    Aggression, Wut auf der einen und Melodie und Emotionen auf der anderen Seite sind wohl die treffendsten Worte, mit denen der Sound von need2destroy umschrieben werden kann. Die Musik manchmal gefühlvoll und akzentuiert, dann wieder volle Breitseite und dazu ein charismatischer Latino Lead - Gesang. Die Songs tragen eine ehrliche Handschrift in der sich viele Stilelemente der Metal und Rockszene wiederfinden.

  • Filistine

    Das Rock-Trio Filistine spielt nun schon seit etwa drei Jahren zusammen und hat in dieser Zeit keine Gelegenheit ausgelassen sich spielerisch in ganz Deutschland neue Fans dazu zu gewinnen. Der ungehemmt freche wie tanzbare Sound rund um den Gitarren-Virtuosen Om-Hari Lasar stößt bei nahezu jedem Zuhörer auf große Begeisterung. Unterstützt von Bassist/ Songwriter Samuel Meier und der Rhythmus- Maschine Jonas Böhm an den Drums gibt die Band ausschließlich ihre eigenen Werke aus den Genres Bluesrock und Rock zum besten, wobei deutlich auffällt, dass die junge Gruppe sich auch an Facetten des Jazz, Funk und Indie bedient. Von Veranstaltern aus Regensburg und Nürnberg wird der Sound der Band als "irgendwo zwischen Hendrix und den Dire Straits" beschrieben.

  • KNOCKOUT CONCEPT

    Knockout Concept verbinden fett nach vorne gehenden, eingängigen Metal/Metalcore mit Anleihen aus Postcore und Pop-Punk! Kraftvolle Growls, eingängige Lead-Gitarren, eine groovende Rhythmusfraktion und energiegeladener, melodischer Klargesang bringen euch zum feiern, moshen und tanzen!

  • PROMT!

    PROMT! ist eine fünfköpfige Rock-Band aus Franken, die seit 2009 existiert und deutschlandweit Konzerte spielt. Die Gründungsmitglieder Andi (Gesang), Maddin (Gitarre), Rossi (Schlagzeug) und Marcus (Bass) erhielten im Jahr 2015 mit Tom ein neues Mitglied, der seitdem die Bass-Saiten zupft. Marcus übernimmt seitdem die Rhythmus-Gitarre.

    Bevor die Band im Jahr 2009 mit der Umsetzung eigener musikalischer Ideen begann, hatten sie in diversen (Cover)Bands bei mehr als 300 Konzerten Bühnenerfahrungen vor vielen tausend Zuhörern gesammelt. Diese Erfahrung kommt ihnen heute zugute, wenn sie ihr Publikum auf kleinen und großen Bühnen oder auf Festivals in ganz Deutschland in ihren Bann ziehen.

    Nachdem sie im Jahr 2010 in völliger Eigenregie ihre erste Demo-CD „Neue Wege – alte Pfade“ produzierte, heuerte die Band 2012 in den renommierten HORUS-Sound-Studios in Hannover an und nahm dort ihre erste professionellere EP „Identität“ auf, welche unter dem Label „Artist Station Records“ digital veröffentlicht wurde. Es folgte eine lange Schaffensphase, in der die Band neben viel Text- und Kompositionsarbeit vor allem an einem eigenen, charakteristischen Sound getüftelt hat. Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Strom der Zeit“. Dazu haben die 5 Jungs mit dem Label „Metalspiesser Records“ einen professionellen Partner an der Seite, der sie bei der Vermarktung und Veröffentlichung der neuen Platte tatkräftig unterstützt hat.

  • ENDLICH SCHLECHTE MUSIK

    Das nürnberger Triangelquartett zeichnet sich in erster Linie durch eine auffällig unattraktive Besetzung und miserable Bandbeschreibungen aus.

    Musikalisch spielt die Truppe eine Mischung aus deutschsprachigem Punkrock und Rosettencore, da ja heutzutage jeder irgendwas mit „Core“ macht.

  • DRIPTORCH

    Driptorch aus Nürnberg musizieren seit Anfang 2014 zusammen und laufen nicht irgendwelchen Post- oder Melodic Strömungen hinterher, sondern fahren ganz eigenständig ein klares Gitarrenbrett ohne Schnörkel oder überspitzter Solos.

    Nach dem die erste EP 2015 veröffentlicht wurde, veränderte sich die Formation um die Band im darauffolgedem Jahr 2016.
    Der damalige Bassist verließ die Band aus privaten Gründen und man investierte Zeit und engagement sich im Ton- und Samplebreich auszuprobieren, um die Lücke am Bass zu schließen. Es ist ihnen gelungen eine klare musikalisch dezentrierte Linie zu fahren!

    In jüngster Zeit, teilte man sich unter anderem mit den Stonerrockern "1000mods" und baldigst mit einem Heavy Metal Urgestein "Bonfire" die Bühne.

    Driptorch steht für schwere Riffs mit druckvollen Drumlines und energiegeladenen Vocals.

    ...Kurz gesagt: Trockner Heavy Rock mit Livecharakter!

  • BLUT UND TOD

    An dieser Stelle sei nicht mehr verraten, als dass sie für Euch dieses Jahr für die musikalische Untermalung des Knüppelfrühstücks sorgen. Lasst Euch überraschen ...

Die Location

Wallesau im Landkreis Roth

Zeltplatz und Infield Regeln

WiB2017

Camping

Wie die letzten Jahre auch, habt ihr wieder die Möglichkeit direkt neben dem Festivalgelände zu Zelten. Der Zeltplatz wird ab Freitag den 01.09. 12:00 Uhr geöffnet sein.

Wenn hier nicht gerade hunderte feierwütige zu Gange sind, dienen die Flächen als Futterwiesen und Pferdekoppel. Jedem dürfte klar sein, dass wir hier besonders darauf achten müssen, das keine Scherben oder sonstige Abfälle zurückbleiben die eine Verletzungsgefahr darstellen. Helft also bitte mit ein friedliches und sauberes WiB2017 zu ermöglichen. Ein großer Müllcontainer und Abfallsäcke stehen für Euch bereit.

Erlaubt sind:

Ein normaler Pavillon - 3 x 3 Meter - pro Camp ist grundsätzlich erlaubt (gilt für ca. 10 Personen, wenn eine größere Gruppe campt, sind also mehrere Pavillons zusammen erlaubt). Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte sind nicht gestattet. Achtung: Auch das Parken am Zelt wird nicht möglich sein. Euer Auto könnt ihr, aber nur ein paar Fußmeter weiter auf einem großem Parkplatz abstellen. Campingmobile können auf den ausgewiesenen Flächen abgestellt werden.

Nicht erlaubt sind:

Getränke in Glasflaschen und Glasbehältern sind verboten.
Es werden entsprechende Kontrollen durchgeführt. Bitte bringt eure Getränke in Tetra Paks, PET, Dosen, Fässern (bis 5 Liter) mit!

Grillen und offenes Feuer

Selbstverständlich könnt ihr euch ein saftiges Steak auf den Grill schmeißen. Nach einer ausgedehnten Mahlzeit bitten wir euch die Kohle und Asche bis zum nächsten Morgen auskühlen zu lassen und dann in einem Müllsack zu entsorgen. Bitte nicht auf den Boden schütten! Ebenso sollte Euer Grill nicht für ein Lagerfeuer missbraucht werden: Stichwort "WALDBRANDGEFAHR". Wir behalten uns als Veranstalter auch weiterhin das Recht vor, das Grillen kurzfristig, sollte es die Brandgefahr nicht anders hergeben, komplett zu verbieten. Bitte habt in diesem Fall dafür Verständnis.

Tiere

Ein Festivalgelände ist kein geeigneter Platz für Tiere! Erspare deinem vierbeinigen Freund den Stress und Lärm und lasse ihn zu Hause.

Unwetter

Sollte uns ein Unwetter treffen werden ihr unverzüglich über die uns zur Verfügung stehenden Kommunikationswege darauf hingewiesen. Bitte folgt unseren Anweisungen und sucht im Besten Fall Schutz in euren Autos. Solltet ihr jemanden treffen, der keinen Unterschlupf zur Verfügung hat oder sich selbst nicht helfen kann, nehmt denjenigen unter eure Fittiche. Wir sind eine Gemeinschaft und als solche helfen wir einander!

Infield

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir am Eingang Rucksack- und Taschenkontrollen durchführen müssen. Waffen oder als solche verwendbare Gegenstände sind (wenn man kurz darüber nachdenkt) natürlich auch ABSOLUT VERBOTEN!!! Alkoholfreie Getränke können in Tetra Paks oder Camelbaks bis zu 1,5 Liter selbstverständlich auch im Innenbereich mitgeführt werden.

Jugendschutz

16 und 17 jährige Besucher können mit vollständig ausgefülltem Aufsichtszettel an der Veranstaltung teilnehmen. Weitere Infos dazu folgen in Kürze.

Einlass ab 18 Jahre. Aufgrund zu hoher Auflagen und die daraus resultierenden Einschränkungen für die restlichen Besucher (Einzäunung des Barbereiches, etc) können KEINE MUTTIZETTEL angenommen werden. Einzige Möglichkeit: Pack die Mutti ein und bring sie mit! Falls bereits Tickets an Jugendliche verkauft wurden könnt ihr unter: bestellung@wallesau-ist-blau.de die Rückgabe abwickeln. Danke für Euer Verständnis

Diebstahl

Arschlöcher gibt es überall. Bitte sperrt deshalb wenn möglich Eure Wertgegenstände in das Auto und lasst nichts unbeobachtet im Zelt liegen.

Alle Regeln dienen Eurer Sicherheit und sollen sicherstellen, dass wir auch in Zukunft ein Wallesau ist Blau Open Air durchführen können.

Vorverkaufsstellen

WiB 2017

Heideck

Friseur Schwarz
Marktplatz 23

Hilpoltstein

Outdoor Frömter
Johann-Friedrich-Straße 3

Kaufhaus Nopotel
Altstadtring 29

Roth

Genniges Bücher
Hauptstraße 28

Bistro Mephisto
Kugelbühlstraße 32A

Acuna Apotheke
Gartenstraße 81B

Die Kaminstube
Allersberger Str. 1

Schwabach

Undergroundstore
Hansastraße 7

Ticket-Paradise im ORO-Einkaufszentrum
Am Falbenholzweg 15

Backyard Union
Bahnhofstraße 39

Wallesau

Brotzeitstübchen
Eckersmühlener Str. 1

Georgensgmünd

Engelhardt Tabakwaren
Bahnhofstr. 33

Spalt

NiKis Spielparadies
Hauptstraße 16